Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Lust auf beruflichen Aufstieg?

Gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte sind gefragter denn je. Wir machen Ihre Mitarbeitenden fit für berufliche Weiterentwicklung, damit diese in Zukunft Führungsaufgaben im kaufmännischen und organisatorischen Bereich übernehmen können.

Bei uns lernen Ihre Mitarbeitenden, als Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen einen richtig guten Job zu machen. Planen, organisieren und kontrollieren sind spannende Aufgaben, dazu kommt das Führen von Mitarbeitern. Ihre Mitarbeitenden sichern die Qualität der Prozesse und optimieren betriebliche Vorgänge auch unter betriebswirtschaftlichen Aspekten. Für Ihren erfolgreichen Karriere-Sprung ins mittlere Management stehen wir an Ihrer Seite

So lernen Ihre Mitarbeitenden berufsbegleitend am besten

Die Qualifizierung findet mit einem gut strukturierten und zeitlich zu 100 % flexiblen Selbstlernkurs statt. Durch spannende Videos ist das Lernen kurzweilig und kann je nach Bedarf so oft wiederholt werden wie gewünscht. So passt die Qualifizierung sich Ihrem persönlichen Zeitplan an und die Gesamtdauer lässt sich durch Ihren individuelles Zeiteinsatz sowie auch bereits erworbenes Vorwissen im Gegensatz zu Präsenz- oder Livekursen erheblich verkürzen. Jetzt durchstarten! Investieren Sie in die berufliche Zukunft Ihrer Mitarbeitenden mit maximaler Flexibilität und minimalem Zeitaufwand.

Ihr Partner für Lernerfolg

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Aus- und Weiterbildungen und führen Sie zuverlässig zum Lernerfolg – so wie vor Ihnen schon tausende andere auch! Als zertifizierter Bildungsträger sind wir auf das Gesundheitswesen spezialisiert.

Welche Fragen haben Sie an uns? Wir freuen uns auf Sie und helfen Ihnen gerne weiter, damit Sie bald stolz auf Ihre bestandene Prüfung sein können.

 2.880,00

Werden Sie PDL mit unserem Zusatzmodul!

Unser Lehrgang „Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen IHK“ in Kombination mit dem kostenpflichtigen „Zusatzmodul PDL – Modul D“ bereitet Sie optimal auf die verantwortungsvolle Aufgabe der Pflegedienstleitung vor.

Das erwartet Sie:

  • Vermittlung von pflegefachlichem, betriebswirtschaftlichem und rechtlichem Wissen
  • Entwicklung von Führungskompetenzen
  • Vorbereitung auf die IHK-Prüfung

Für wen ist dieser Lehrgang geeignet?

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter aus den folgenden Bereichen:

  • Ambulanter Pflegedienst
  • Rettungsdienst und Krankentransport
  • Krankenhäuser
  • Reha- und Kur-Einrichtungen
  • Krankenkassen
  • Arztpraxen und interdisziplinäre Ärztehäuser
  • Wohn- und Pflegeheime
  • Soziale Einrichtungen wie z. B. Kindertageseinrichtungen

Welche persönlichen Merkmale sollte ich mitbringen?

Motivation, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Spaß am Lernen!

Welche Voraussetzungen gibt es für die IHK-Prüfung?

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten, nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf des Gesundheits- und Sozialwesens und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis.

Oder alternativ eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten, kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis.

Oder alternativ eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

Wie lange Dauert der Lehrgang?

Die Prüfungsvorbereitung für Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen umfasst 660 Unterrichtseinheiten als Präsenzkurs. Die Bearbeitungsdauer des Selbstlernkurses umfasst zwischen 6 und 18 Monaten je nach Ihrem persönlichen Lerntempo und Zeitplan.

Welche Inhalte erwarten mich?

Die Qualifizierung richtet sich nach dem staatlich festgelegten Rahmenlehrplan „Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen“ mit den folgenden Modulen:

  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
  • Steuern von Qualitätsmanagementprozessen
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Steuern, Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Fördermöglichkeiten für die Ausbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Die Weiterbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen ist eine Investition in die berufliche Zukunft. Die Kosten dafür können jedoch hoch sein. Daher gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten, die die Weiterbildung finanziell unterstützen können.
Bitte informieren Sie sich vor Kursbuchung über die für Sie möglichen Förderungen.

1. Aufstiegs-BAföG:

Das Aufstiegs-BAföG ist eine staatliche Förderung, die speziell für berufliche Aufstiegsfortbildungen wie die zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen konzipiert ist. Es besteht aus einem nicht rückzahlbaren Zuschuss und einem Darlehen mit günstigen Zinsen. Die Höhe der Förderung ist abhängig vom Einkommen und den Lebenshaltungskosten.

2. Weiterbildungsstipendium:

Das Weiterbildungsstipendium ist eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Es kann an besonders begabte und leistungsstarke Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung vergeben werden. Das Stipendium beträgt maximal 8.100 Euro und wird in monatlichen Raten ausgezahlt.
Die Förderung beträgt bis zu € 8.700,- in maximal drei Jahren – bei einem Eigenanteil von 10 Prozent pro Bildungsmaßnahme. Sie muss vor Beginn jeder Weiterbildung bei der IHK beantragt werden.
Der Aufnahmetermin für die Begabtenförderung ist der 01. April eines jeden Jahres.

3. Finanzierung durch den Arbeitgeber:

Viele Arbeitgeber unterstützen ihre Mitarbeiter bei der beruflichen Weiterbildung. In einigen Fällen übernimmt der Arbeitgeber sogar die gesamten Kosten für die Weiterbildung.

4. Weitere Fördermöglichkeiten:

Neben den oben genannten Fördermöglichkeiten gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Weiterbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen zu finanzieren. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Bildungsprämie
  • Bildungsurlaub
  • Förderprogramme der Bundesländer
  • Stipendien von Stiftungen und Verbänden

Welchen Abschluss erlange ich mit der Qualifizierung?

Das Seminar endet mit einer Prüfung bei der für Sie zuständigen IHK.

Sie erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss „Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Internationale Bezeichnung: „Bachelor Professional of Health and Social services (CGI)”

Mit der Qualifizierung „Fachwirt (m/w/d)“ sind die Qualifizierungen „Wohnbereichsleitung (m/w/d) und Praxisanleiter“ abgedeckt.

Zusätzlich haben Sie Möglichkeit das „Modul D“ der Qualifizierung „Pflegedienstleitung“ zusätzlich zu belegen und damit die vollumfängliche Qualifikation zur „Pflegedienstleitung (m/w/d)“ zu erwerben.